News Presse

News und Presse


InnoTruck

13.11.2018

Innovationen erleben: Die Technologiepark Karlsruhe GmbH holt den InnoTruck nach Karlsruhe

Karlsruhe. „InnoTruck – Technik und Ideen für morgen“: Mit dieser deutschlandweiten mobilen Informationsinitiative fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung seit Frühjahr 2017 den öffentlichen Dialog über die Frage, wie Innovationen im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich vorangetrieben werden sollen, um ihren größtmöglichen Nutzen zu entfalten.

Zum ersten Mal überhaupt kommt dieser InnoTruck nun nach Karlsruhe und wird auf Einladung der TPK GmbH seine Türen für Schulklassen, Unternehmensleiter/-innen, Mitarbeiter/-innen und interessierte Besucher/-innen öffnen.

„Die Idee, den InnoTruck in unseren Technologiepark einzuladen, entstand beim Besuch der diesjährigen Hannover Messe“, so Thomas Lüdtke, Geschäftsführer der TPK GmbH. „Digitalisierung und Industrie 4.0 halten Einzug in unser tägliches Leben und unsere Arbeitswelt. Zukunftsweisende Technologien lassen neue Berufsfelder entstehen, die heute noch keiner kennt. Diese Veränderungen sehen wir, als Standortgeber für Hightech-Unternehmen in Karlsruhe, auch bei uns im TPK. Es ist wichtig darüber zu informieren. Deshalb unterstützen wir die Initiative InnoTruck.“

Auf zwei Ebenen und mit mehr als 80 Technik-Exponaten stellt der Truck die sechs Zukunftsaufgaben, welche im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung als besonders bedeutsam definiert werden in den Mittelpunkt. Unterstützt von multimedialen Inhalten und einfachen Experimenten zeigen die wissenschaftlichen Betreuer, welche Technologien in welchen Bereichen die bedeutendsten Entwicklungen versprechen, wie aus einer Idee eine Innovation mit echtem Mehrwert für die Gesellschaft wird und wo sich vor allem für Jugendliche interessante Berufsaussichten ergeben.

„Die Resonanz der Karlsruher Schulen ist sehr positiv und wir freuen uns, dass wir das Interesse junger Menschen für Innovation, Wissenschaft und Technik mit dieser Initiative fördern können“, so Thomas Lüdtke.

Weiterführende Informationen und Pressematerial zur BMBF-Initiative InnoTruck finden Sie auf der Projektwebsite unter www.innotruck.de.

Downloads:

Links:

InnoTruck

Zurück